Dorfentwicklung aktiv vorantreiben

"4 Dörferregion“ soll Chancen nutzen - Gemeinde unterstützt private und öffentliche Maßnahmen werden gefördert

Die Dorfentwicklung der „4 Dörferregion zwischen Hamme und Wümme“ bietet Chancen für die vier Ortsteile der Gemeinde Lilienthal, die es zu nutzen gilt. Der „Worphauser Gesprächsabend“ des CDU Ortsverbandes Worphausen hat gestern im Beisein der Ratsmitglieder Ralf Gohlisch, Marcel Habeck, Pascal Holz und Axel Miesner das Programm zur Dorf­entwicklung beraten.

Wir bewerten es positiv, dass sich der Gemeinderat für die Dorfentwick­lung in den Ortsteilen ausgesprochen hat, die Gemeindeverwaltung das Bürgerengagement aktiv begleitet und sich Bürgerinnen und Bürger in die Arbeit einbringen. Gefragt sind jetzt konstruktive Vorschläge seitens der Einwohnerschaft, der Firmen und der Vereine, wie sich die Lilien­thaler Ortsteile wie Worphausen weiterentwickeln sollen.

Die Zielsetzung, unsere „Dörfer als attraktive Wohn-, Arbeits-, Sozial- und Wirtschaftsräume weiterentwickeln“ genießt unsere volle Zustim­mung. Worphausen hat sich in den vergangenen Jahren äußerst positiv entwickelt. An dieser Entwicklung gilt es anzuknöpfen. 

Wie bei der Dorferneuerung in den 1990er Jahren werden auch jetzt wieder private Maßnahmen gefördert und unterstützt. Nach Fertig­stellung des Dorfentwicklungsplanes wird es eine Bürgerversammlung geben, in der sich Interessierte über das Antragsverfahren informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Axel Miesner

(Vorsitzender)

Nach oben